page.headerData.99 = TEXT page.headerData.99.value (

CO2-Reduktionsprogramm & Infrastruktur

18.12.2018

Um den Bedürfnissen ihrer Kunden auch künftig in gewohnter Qualität gerecht zu werden, hat die FRIKE GROUP in ihren Betrieben nachhaltig in den Umweltschutz und den Ausbau der Infrastruktur investiert.

Die FRIKE GPOUP hat sich verpflichtet, bis 2020 den Emissionsausstoss ihrer Betriebe zu reduzieren und bis 2026 die Energieeffizienz zu erhöhen. Im chemisch-technischen Betrieb der FRIKE GROUP wurde die komplette Heiztechnik verfeinert und die Dämmung der Gebäudehülle und des Daches erneuert. In zwei Betrieben wurde bereits von Erdöl auf Energieträger mit einem besseren Wirkungsgrad gewechselt, ein dritter Betrieb wird noch in diesem Jahr umgestellt.

 

Modernste Infrastruktur

Ein neuer 10-Tonnen-Bulk-Mischer, dem eine ebenfalls vollautomatische Anlage für Sachet-Abfüllung nachgelagert ist, wurde in Betrieb genommen. Im Pharma-Bereich ist ein neuer drei-Tonnen-Mischer im Einsatz, um die Kapazitäten weiterhin kundenorientiert auszubauen. Das chemisch-technische Entwicklungslabor am Standort in Wetzikon wurde neu um- und ausgebaut und für Waschversuche ist ein eigenes Test-Labor eingerichtet worden.

 

Serialisierung Glaropharm

Am Pharma-Standort in Mitlödi sind bereits seit geraumer Zeit zwei Maschinen zur Serialisierung im Einsatz. Wenn Sie weitere Auskünfte dazu wünschen, ist Frau Brigitte Schäfer Ihre Ansprechperson und freut sich auf Ihre Mail.